About S.O.U.L.

Some History

–  2018:  ein 30. Geburtstag wird gefeiert. Damit war eine Idee geboren und ein Weg wollte gegangen werden.

–  2019:  Verein zur Förderung sozialer Offenheit und liebevoller Gesellschaft wird gegründet.

– 2020:  aus fremden Menschen wurde eine Gruppe, eine Gemeinschaft, Freunde und auch Kollegen.

– 2023:  die S.O.U.L. bezieht die erste eigene Location und verwandelt sie in die S.O.U.L. SPA.

Philosophie

What we think

 

Lovepositiv

ist eine Lebenseinstellung und beinhaltet wesentlich mehr als eine Party mit der Möglichkeit des Näherkommens.

Für uns bedeutet es, sich mit der eigenen Sexualität und sexuellen Identität auseinanderzusetzen und dem Thema offen, tolerant und wertschätzend gegenüber zu stehen.

Sexpositiv ist aus dem englischen übersetzt und beinhaltet sowohl den Sex als auch das Geschlecht, die Orientierung und die Identität.

Gleich wie du aussiehst, ob du Mann* Frau*, LGBTIQHA+, in welcher (Nicht)Beziehungsform du leben möchtest, oder welche Spielarten du bevorzugst, egal welche Wurzeln du hast oder an wen/was du glaubst, egal welche Körperform oder welches Alter du hast.

Du bist Mensch und das ist das Einzige das zählt… weil in deinem Menschsein liegt deine ganze Schönheit verborgen und du darfst es dir erlauben du selbst zu sein und als dieses Wesen zu strahlen und gesehen zu werden.

Lovepositiv bedeutet den Mensch in seiner Vielfalt zu akzeptieren und zu respektieren, den eigenen Körper und fremde Körper zu schätzen, sich seiner eigenen und fremden Grenzen bewusst zu sein, sich und seinen eigenen Gefühlen zu vertrauen und die eigenen Wünsche, Bedürfnisse und Fantasien klar kommunizieren zu können.

Alles darf, nichts muss!

Um dieser Selbst-Entfaltung und Selbst-Konfrontation gerecht werden zu können, bedarf es viel Achtsamkeit, Vertrauen, Bewusstsein, Flexibilität und Sicherheit. Es ist ein ständiges lehren und lernen an sich selbst und seinen/ihren Mitmenschen, ein Erfahren, ein Erleben, ein Prozess, ein persönliches Wachstum und eine persönliche und wiederkehrende Entscheidung. Lovepositivität spiegelt die Vielfalt, die Vielseitigkeit, die Individualität, die Farben und die Formen des Lebens wieder, aber auch die Gleichheit, Ebenbürtigkeit und die Selbstbestimmtheit aller Beteiligten. Alles darf, nichts muss! Um diesen Grundsatz wirklich für alle zu sichern ist Konsens ein zentrales Thema und mit dem Wort sexpositiv / lovepositiv verknüpft. Mit Konsens kann jede (Neu)Erfahrung ermöglicht werden. Es entsteht ein Gefühl der sicheren Freiheit, psychische wie physische Intimität wird intensiver, näher, bedeutender und vielleicht auch vielseitiger. Nur ein „JA“ ist ein „JA“, aber mit einem „JA“ ist alles möglich. Ein „JA“ fordert Eigenverantwortung und Fremdverantwortung, da man auf das eigene innere Gefühl hören und Mitmenschen fragen und auf sie achten muss. Ein „Nein“ ist vielfältig. Alles was kein aktives, deutliches „JA“ ist, ist automatisch als ein „NEIN“ zu verstehen und akzeptieren. Achte auf jede Grenze und dein Umfeld. Lovepositivität kümmert sich um die Enttabuisierung, das Loslassen alter Strukturen, die Gleichstellung zwischen allen Menschen und die Wahrung und Förderung der sexuellen Rechte. Es schafft Bewusstheit und Achtung für sich selbst und seine/ihre Umgebung, die Bereitschaft sich neu zu begegnen und zu definieren, außerdem eine Leichtigkeit, viel Spaß, Leidenschaft und Freude am Miteinander zu erfahren.

Team

„mit den Füßen auf dem Boden, mit dem Kopf in der Vision,
mit den Händen bei der Arbeit und mit dem Herzen bei den Menschen.”

Sebastian Zack
Geschäftsführung
sebastian.zack@soul-events.at

Fabian Moisl
Events
fabian.moisl@soul-events.at

Schreib uns!

Melde dich zu unserem Newsletter an: